Einschreiben mit Folgekosten

Gestern steckt eine Benachrichtigung vom Postboten im Briefkasten. Einschreiben! Erst ab morgen Mittag abholbar.
Dazu muss man wissen, dass ich bei dem Begriff “Einschreiben” sofort in Panik gerate. Eine überfahrene rote Ampel ist ja noch das harmloseste, was ich mir ausmale. Eher geht das wieder in Richtung Anwaltsschreiben, Familienstress, Erbschaftsangelegenheiten etc.
Fast schlaflose Nacht verbracht. Unkonzentriert gearbeitet. Mit Bauchweh heim. Mann nach der Arbeit sofort zur Post geschickt. Der kommt heim und meint nur trocken:
“Du bist der Verursacher. Und Folgekosten hat es auch:” -Ei weh, was ist passiert??? Welche rote Ampel, welcher Starenkasten?

 

 

Ich lieb die “Big Bang Theory”!
So ein gestreiftes Kissen wie Sheldon eines hat!- Das wär’s!
Halten wir schon lange nach Ausschau, ich finde aber nichts passendes. Vor Weihnachten hat mein Mann dann eine nette Alternative über Etsy gefunden. Der Platz ist tatsächlich mein Sofaplatz bei uns; wird ähnlich verteidigt wie Sheldon es tut! :-D

Nur, … die Kissenhülle wird aus China geliefert. War da nicht mal etwas mit Zoll? Hatten wir da nicht etwas von gelernt?
Also… wirklich nur eine Kissenhülle bestellt, obwohl mir einige andere auch gefallen hätten!
Klar, … die Lieferzeiten aush China sind etwas länger.
Deshalb,… prompt vergessen!

 

Ja, ich bin der Verursacher. Ich habe schließlich bestellt.
Ja, Folgekosten hat es auch, denn ich muss ein Innenkissen kaufen.
Ich hätte es wissen müssen, dass es sich erst lohnt, sich Sorgen zu machen, wenn die Post geöffnet ist. Schließlich habe ich schon einmal unter Panik per Einschreiben verschickte Stricknadeln (preiswerteres Porto als versichertes Paket) von der Post geholt.

 

 

 

akutalisiert: Folgekosten beliefen sich auf 7,99 €!

von Füchsen und Blogbekanntschaften

Was bei mir bei den Blumen das Gänseblümchen, ist bei den Tieren der Fuchs.

Als Läuferin war ich in Foren und Blogs die Trailfüchsin. Nun nicht mehr Läuferin, aber die Anziehung zu Füchsen ist geblieben. Eine schöne Fuchsgeschichte mit schönen Fotos? Kann ich dieses Buch sehr empfehlen:

4095319fb8

Liegt bei mir ständig am Bett! Treffende Rezensionen hier und hier.

Schon vor längerem, beim Blättern in Anleitungen im Ravelry, sind mir die von Amanda Berry ins Auge gestochen. Ihren Blog/Webseite habe ich daraufhin im Feedreader abonniert. Total ansprechend gestaltet, witzige Designs. Gefällt mir einfach. Dann, vor kurzem, beim Blättern, bleibe ich an einem hängen:

8339040_orig

© Amanda Berry

 

 

Mein Mann schaut mir gerade über die Schulter: Den machst Du bitte für mich! Der muss es sein!

Mein Erdmännchen habe ich ja immer noch nicht gestrickt. :oops: Aber dadurch hätte ich fuchsfarbenes Garn!…

Prompt muss ich an eine Mitbloggerin denken, die auch solch Getier mag. Tja, und wie es sich so ergibt… Nun möchten wir beide einen Fuchs stricken.

Damit nicht genug. Beim netten Plausch per Mail ergibt sich, dass sie zwar nun fern über dem großen Teich wohnt, aber eigentlich ganz aus meiner Nähe stammt und sogar in Göttingen gelernt und gearbeitet hat. Die Welt ist mal wieder ein Dorf!

Fortsetzung folgt!

 

 

 

Gewinnen- Spenden- Schenken- Tauschen

 

Jahrelang nie etwas gewonnen. Angefangen hat es einmal mit dem Wollmeisenteilstrang von Lea- Viktoria.

Was sich jedoch über die Wintertage ereignet hat, dass ist schon sehr überraschend gewesen. Der Winter allgemein, Weihnachten und der Januar insbesondere, ist für mich immer besonders blöd zu ertragen, so dass solche Momente, wie ich sie im Folgenden beschreibe, einfach unbezahlbar sind!

Gewonnen!

Für den Gewinn beim Quadri- KAL von Jutta Hinterm Stein habe ich mir einen wunderschönen Strang Dye for Yarn, Alpaka Lace aussuchen dürfen. Da ich nicht mehr so große Lust auf Tücher habe, habe ich mir auf eigene Kosten zwei weitere Stränge der Farbe in den Warenkorb getan, um einen leichten Cardigan stricken zu können. Auf diesem Weg noch einmal: Liebe Jutta, ich habe mich riesig gefreut!

Für die Vorstellung meines Tilling Fishes- Doppelstricks habe ich bei Jana eine weitere ihrer Anleitungen gewonnen. Mittlerweile als Sammlerin von schönen Anleitungen geoutet (alle stricken werde ich nie schaffen!), habe ich nun ein Schätzchen mehr in meiner Library. Wer ein Sammlerherz hat, weiß, dass ich mich auch darüber habe riesig freuen können.

Einen ganz besonderen Gewinn habe ich gemacht, als ich bei einer Buchvorstellungs- Blogtour eigentlich recht kritisch kommentiert habe, wo unter den Kommentatoren mehrere Exemplare des Buches verlost wurden. Wie auch in dieser Rezension stehe ich dem Buch etwas skeptisch gegenüber, aber anscheinend möchte es unbedingt von mir gelesen werden. So liegt es nun bei mir am Bett und wartet auf den Moment, der auch kommen wird, da ich kein Buch ungelesen liegen lassen kann. Nichtsdestotrotz habe ich, nachdem ich die Mail vom Orgateam bekommen habe, sehnsüchtig meine Post vom Verlag erwartet. Allein schon das Titelbild zaubert mir irgendwie ein Lächeln hervor, wenn ich das Buch liegen sehe.
Näheres dazu folgt demnächst.

Gespendet!

Der Vitamin D- Cardigan hat ein neues Zuhause gefunden! Und was mich daran besonders freut, es erfolgt nun eine Spende von 50 € an den ASFM. Aktuell kann ich verkünden, dass unsere diesjährige Brocken Challenge einen neuen Spendenrekord zu vermelden hat! Neben einem Streckenrekord von 6:33 für 80,5 km!

10974278_811858085518537_3969855544923612958_o

Verschenkt!

Kurz vor Weihnachten habe ich eine alte Analog- Kamera verschenkt. Von Herzen gern! Einfach so an eine Ravelry- “Mitstrickerin”. Während meiner Krankheitsphase vor Weihnachten, habe ich aus lauter Unruhe nach und nach jeden Schrank in unserem Haus aufgeräumt! Welch Zufall, war diese Wutaufräumaktion doch zeitgleich mit der Suchanfrage der Mitstrickerin. Einzig das Porto für den Versand habe ich doch ersetzt haben wollen, wobei ich eine Banküberweisung recht lieblos fand. Eine elegantere Lösung: Sie schenkt mir eine Anleitung dafür. Ein klarer Fall für die Digitessa, die ich mir sonst nie gekauft hätte. Ich stricke gerade daran. Werde also noch berichten.
Einen Blogbericht über die Kamera sowie die ersten Fotos gibt es schon hier bei Mirtana!

Mirtana hat so ein nettes Foto von der Kamera gemacht, das möchte ich gerne hier auch zeigen, da ich es versäumt habe, vorweg ein Bild zu machen.

Analogliebe-1-Revueflex-SC2-01

© Mirtana

 

Getauscht!

Die Charlotte lag nun unglücklich bei mir im Schrank. Eigentlich wollte ich sie aufribbeln, habe mich aber noch besonnen und sie zum Tausch gegen einen Ersatz des Garnes angeboten. Über Umwege hat sie nun auch ein neues Zuhause gefunden und ich habe wieder einen schönen Strang Cassis Lace in der Kommode liegen.

Von der Idee des Tauschens angenehm bezaubert, habe ich gleich danach noch die angesammelten (und aufgeräumten!) Sockenwollreste zum Tausch angeboten und einen richtig schönen Strang Wollmeise Pure dafür bekommen. Die Wollreste finden für schöne Teile Verwendung, die caritativ weitergespendet werden. Man beachte auch den Spruch auf dem beiliegenden Kärtchen! Passt 100pro zu mir! :-D

20150212-1

Nochmals gewonnen!

Durch den teilweise recht witzigen sowie interessanten, gar sogar sehr herzlichen Schriftverkehr, haben sich viele neue Kontakte gefunden. Mit Geld nicht zu bezahlen!

Herzlichen Dank an Jutta, Jana, Claudia, dem Team von Literaturschock, Stephanie, Ute, Natalia und Ivonne

nip- Socken

 

nobody is perfect ;-)

 

nip Socken-1

 

 

Ich wollt’s ribbeln, aber mein Mann fand’s lustig- sind ja seine Socken, also habe ich weitergestrickt

  • Fairalpaka Socks, NFA 44 und 23
  • Artesano Hummingbird 4ply 100% Superfine Alpaca Farbe Pheasant
  • Nadelstärke 2
  • Another Brick in the Wall
  • 80 Maschen für Anschlag
  • Doppelbündchen über 15 Runden in Grün
  • für Schaft siehe Farbschema “Ziegelsteine”
    • Abnahme: 4x je 2 Maschen alle zum Ende eines Farbwechsels → 72 Maschen, Nadelverteilung 18-18-18-18
  • Ferse in Grün:
    • Ferse als Hybridferse mit 18 Reihen Fersenwand über 36 Maschen und 12/12/12- Einteilung sowie Wickelmaschen
    • 10 Maschen für Spickel, Spickelabnahme abwechselnd jede 4. und 2. Runde → 72 Maschen
  • für Fuß siehe auch Farbschema
  • Spitzenabnahme:  jede 2. bis noch 8 Maschen je Nadel und jede Runde bis 4 Maschen je Nadel zurückbleiben, diese im Maschenstich abketten

Ziegelsteine

Schlicht, die II.

Garn: Opal Hundertwasser “Save the Seas”

Nadelstärke: 2,00

  • 73 Maschen im Anschlag
  • Doppeltes Bündchen über 16 Runden
  • Schaft mit insgesamt 55 Runden ab Bündchen glatt rechts
    • je 2 Maschen nach je 1 x 15 Runden und weiteren jeweils 10 Runden abgenommen → 64 Maschen
  • Ferse als Hybridferse
    • mit 14 Reihen Fersenwand,
    • über 33 Maschen,
    • 11/11/11- Einteilung sowie Wickelmaschen
    • und verstärkter Fersenwand ⇒ Hinreihe: 1 re, 1 abheben, Rückreihe: alle links stricken
    • 10 Maschen für Spickel, Spickelabnahme 1x nach vier Runden und folgend jede 2. Runde →  64 Maschen
  • Spitzenabnahme nach 75 Runden begonnen, jede 2. bis noch 10 Maschen je Nadel und jede Runde bis 4 Maschen je Nadel zurückbleiben, diese mit Maschenstich abketten

20150212-2