Nerd- Streifen

Nun sind sie fertig! Die schon bebloggten Herrensocken mit “Nerd- Streifen”😀

 

Wollmeise Sockenwolle 80/20 Twin

  • Sternschnuppe
  • Ein Klein Wenig Verrucht
  • Poem

Nadelstärke 2

Toe up- Socken nach bewährter Anleitung

  • Spitzenbeginn mit 2 x 12 Maschen, gleich in erster Runde Zunahme durch kfb, weitere Zunahmen KLL und KLR jede 2. Runde bis 60 Maschen erreicht sind, dann jede 3. bis 68 Maschen, nach letzter Zunahme noch 5 ¾ Runden bis zum Farbwechsel
  • Streifen jeweils  über 6 Runden
  • Oberfuß 36 Maschen, Sohle 32 Maschen
  • Spickelbeginn nach ca. 15 bis 16 cm (gleich nach dem gelben Streifen)
  • 16 Maschen für Spickel (ca. zwei weniger als Maschen zu Beginn pro Nadel hat sich zwar bewährt, nicht jedoch bei Männis Füßen mit ausgeprägt hoher Ferse und Spann)
  • Spickelzunahmen :
    In jeder 2. Runde
  • Fersenkäppchen: nach der 3. Runde des Streifens
    über 32 Maschen mit 10 Doppelmaschen,  32 Reihen Fersenwand
  • Schaft:
  • noch 2 x 2 Maschen je 2. Runde rechts- und linksseitig abgenommen auf 64 Maschen
  • für die Ausformung der Wade in der 3. Runde nach dem gelben Streifen 2 x 1 Masche zugenommen ⇒ 66 Maschen
  • in der letzten Runde vor dem Bündchen ebenfalls 2 x 1 Masche zugenommen
  • Abschlussbündchen:
    19 Runden mit Nadelstärke 1,75
    1 re /1 li italienisch abgekettet

Sheldons Streifen-1

Knopflöcher

Da meine Papilio- Jacke Knöpfe bekommen soll und ich um Knopflochblenden bisher einen großen Bogen gemacht habe, braucht es erst einmal Input zum Thema.

Beginnen wir doch mal mit der Frage:

Warum müssen Damen und Herren unterschiedlich knöpfen?

Wissen vor acht betont den schnellen Zugriff zum Schwert beim Kampf im Mittelalter.

Und weil die Frauen sich um den Herd kümmerten, mussten die Männer raus und sich den vielen Bedrohungen außerhalb der Burg stellen. Es war gut, wenn mann ohne Hindernisse ans Schwert kam und das schnell, ohne an der Knopfleiste hängen zu bleiben. Da auch damals der typische Ritter meistens Rechtshänder war, befanden sich die Knöpfe einfach rechts.
Die Dame von Welt dazu konnte mit den linken Knöpfen wortlos sagen: Seht her – Knöpfe links – ich habe Geld für eine eigene Zofe. Knöpfe als Statussymbol.

Einen netten Artikel zur Theorie der Dame von Welt habe ich bei marquise.de gefunden. Vielleicht also doch nur eine rechts-links-Unterscheidung als Folge der allmählichen Angleichung von Frauen- und Männermode und der daraus folgenden Notwendigkeit, ein quasi unmißverständliches Unterscheidungsmerkmal zu haben?

******

Jetzt aber ran an die Knöpkes!

  • “rebecca, mein Strickmagazin” schreibt als Tipp zum einfachen Knopfloch:

Werden die Blenden 2 Maschen rechts, 2 Maschen Links im Wechsel gestrickt, dann werden die Knopflöcher am schönsten und unauffälligsten, wenn sie über den 2 linken Maschen gearbeitet werden. Arbeiten Sie wie folgt: In einer Hinreihe die 2. rechte Masche rechts abheben, die 1. linke Maschen rechts stricken und die abgehobene Masche überziehen. Dann 1 oder 2 Umschläge arbeiten und die folgenden 2 Maschen rechts zusammenstricken. In der folgenden Reihe aus einem Umschlag 1 Masche rechts und 1 Masche rechts verschränkt herausstricken oder den 1. Umschlag rechts, den 2. rechts verschränkt abstricken. Das Knopfloch mit 1 Umschlag bleibt dabei fester als das Knopfloch mit 2 Umschlägen. Wird das Knopfloch bei einer 1 Masche rechts, 1 Masche links gestrickten Blende nur über eine Masche gearbeitet, arbeiten Sie entweder von vor einer linken Masche einen Umschlag und stricken dann 2 Maschen rechts zusammen oder Sie heben die rechte Masche ab, stricken die folgende linke Masche rechts, ziehen die abgehobene Masche über die gestrickte und arbeiten danach einen Umschlag.

  • Ein bisschen ausführlichere Tipps für einfache Knopflöcher über einer bzw. mehreren Maschen beim Schweizer Stübli
  • Stephanie schreibt hier zu ihrer Methode Knopflöcher anzugehen. zB folgender Tipp:

Haben Sie eine 2/2 Blende gestrickt, dann empfiehlt es sich das Knopfloch über eine gerade Maschenzahl zu arbeiten. Sie sollten nach folgender Einteilung vorgehen:
Ist Ihr Knopfloch 2 Maschen weit, so stricken Sie es über zwei rechte Maschen. Haben Sie jedoch eine Knopflochbreite über 4 Maschen errechnet, sollten Sie die Maschen über 1 M links, 2 M rechts und 1 M links arbeiten, denn auf diese Weise passt sich das Knopfloch perfekt dem Maschenverlauf an.

  • Jeshknits hat eine tolles Tutorial zum vertikalem Knopfloch (englisch, aber gut verständlich)
  • Link (englisch) zum Schlagwort “improved eyelet buttonhole”
  • Links zum Schlagwort “tulip buttonhole”:

Knitting Daily- Video Tulip Buttonhole with Eunnny Jang

nochmal bei techknitting in Schrift und Bild erklärt (englisch); techknitting hat einiges mehr zum Thema Knopf, beginnend mit Part 1

******

Bei all den guten Tipps liegt meine Priorität der Suche jedoch bei dem Problem, dass ich doppelte Blenden stricken möchte. Dazu gab es nicht so viel Info.

  • Anna Zilboorg’s Perfect Buttonholes für doppelte Blende
  • Dazu gibt es ein Tutorial als Kaufvideo, welches mir in der Fair Isle- Ravelry- Gruppe empfohlen worden ist
  • Dann noch eine Empfehlung: “The Magic Buttonhole von Lucy Neatby: a straightforward sewn buttonhole for a double layer Stocking Stitch (Stockinette) band, involving no cutting of the main yarn”

Mal schauen, auf was ich mich von letzterem nun einlasse. Ich bin noch ziemlich unentschlossen und tendiere zum Learning by Doing!

Trotzdem, es hat schon einmal Spaß gemacht, all die Infos zusammenzutragen.