Wasserratz- Meisensocken

Anleitung Grundprinzip: Gred und Feorge

Garn: Wollmeise Twin „Wasserratz“

Nadelstärke:  2.25 mm, Bündchen 2.0 mm 

 

  • Bandspitze:
    • Spitzenbeginn mit 2 x 12 Maschen, Zunahmen M1L und M1R jede 2. Runde bis 40 Maschen (10 pro Nadel), jede 3. Runde bis 63 Maschen erreicht sind
    • noch vier Runden glatt rechts

Chart Rippenmuster

  • 46 Runden im Rippenmuster bis Spickelbeginn (Spitze bis Spickel 16.5 cm)
  • Einteilung für Oberfuß 29 Maschen, Sohle 34 Maschen
  • Zunahme von 5 Spickelmaschen jede 2. Runde
  • Rubatorferse mit 12 Doppelmaschen (12/10/12)
  • Abnahme von 4 Spickelmaschen jede 2. Runde (letzte Abnahme auf einer Seite auslassen)
    ⇒ 66 Maschen, dabei in der 2. Runde das Rippenmuster für gesamten Schaft begonnen
  • 40 Runden Schaft
  • letzte Rippenmusterrunde (rechte Maschen) verteilt 8 Zunahmen⇒ 74 Maschen
  • Bündchen mit Nadelstärke 2.00 mm, 1re/1li über 16 Runden
  • Italienisch abgekettet (Abkettrunden wieder mit Nadelstärke 2.25 mm)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.